FANDOM


Wissenschaftliche PraxisBearbeiten

thumb|300px|rightDer Begriff "Wissenschaftliche Praxis" ist eigenständig und wird in unterschiedlichen Zusammenhängen mit unterschiedlichen Bedeutungen benutzt. Hier erfolgt eine erste Gegenüberstellung der unterschiedlichen Bedeutungen.


Im Video der DFG wird aufgezeigt, wie Einsteins Relativitätstheorie heute in der Praxis umgesetzt wird.


Wissenschaftliche Praxis versus wissenschaftliche TheorieBearbeiten

In der Wissenschaftstheorie hat die wissenschaftliche Praxis ihren festen Platz als Gegenstück zur wissenschaftlichen Theorie. So wird die empirische Praxis als gleichrechtigter Weg zur Erkenntnis neben theoretischen Modellen gesehen. Die empirische Wissenschaft spricht in diesem Zusammenhang auch von wissenschaftlicher Erfahrung, wenn diese systematisch gewonnen wird und intersubjektiv nachvollziehbar ist.

Ein ausführlicher Überblick über wissenschaftstheoretische Modelle findet sich hier

Wissenschaftliche Praxis als wissenschaftlicher AlltagBearbeiten

Unter diesem Aspekt wird der Berufsalltag von Wissenschaftlern betrachtet. Der einstige "Elfenbeinturm" hat dabei weitgehend ausgedient, da Wissenschaft immer stärker in politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhhänge eingebunden wird. Der geforderte Praxisbezug der Wissenschaft verändert auch die Praxis der Wissenschaft, z.B. in Form von Stiftungslehrstühlen und Drittmittelforschung.

So gesehen bezeichnet "Wissenschaftliche Praxis" den gegenwärtigen (Zu)Stand der Wissenschaft, wie wir ihn heute vorfinden: Eine Melange aus Exzellenz und Versagen, von Integrität und Betrug, vom Ringen nach Erkenntnis und Erschleichen von Lorbeeren.

Wissenschaftliche Praxis als wissenschaftliche ArbeitBearbeiten

Als wissenschaftliche Praxis wird ferner jede konkrete wissenschaftliche Arbeit benannt, die auf allen Qualifikationsstufen zu erbringen ist. Sie bezeichnet ein schriftliches Werk, das festgelegten Kriterien und Qualitätsstandards entspricht bzw. entsprechen soll. Sie reicht von der Hausarbeit bis zur Promotion sowie Veröffentlichungen in Fachzeitschriften. Sie ist von besonderer Bedeutung, weil dadurch in der Regel ein höheres Qualifikationsniveau oder ein besonderer Status erreicht wird.

Einen zentralen Aspekt bildet dabei das korrekte Zitieren der Arbeiten anderer Wissenschaftler, das essentiell für jede wissenschaftliche Arbeit ist. Werden hier grundlegende Regeln nicht eingehalten, können die Folgen fatal sein. Das betrifft sowohl das korrekte Ausweisen von Fremdtext wie auch den Anteil eigener selbständiger Arbeit.


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki