FANDOM


Nun habe ich eine Reihe von Videos zur Gen- und Biotechnologie angesehen - das war ja der reinste Horrortrip. Damit meine ich weniger die Technologien an sich als die gnadenlose Ausbeutung durch wenige Konzerne.

Ja, man kann und sollte die Welt gründlich umkrempeln, aber nicht über ihre Gene. Es sollte generell kein Patent auf irgendwelche Gene oder Lebewesen geben. Es sollte eine zentrale Datenbank dafür geben mit einer noch zu schaffenden Lizenz, ähnlich Open Access ode CC-Lizenzen, aber für den wissenschaftlichen Bereich. Auch wird es eine Verständigung der Wissenschaft mit der Gesellschaft geben müssen. Wer setzt die ethischen Codes, wer garantiert deren Einhaltung? Derzeit leben sowohl Wissenschaft als auch Gesellschaft nach dem Aspekt "anything goes". Wenn Behörden oder gar Regierungen auf offene oder subtile Weise korrumpiert werden, wer garantiert dann für ethische Vorgaben von dieser Seite her? Fragen über Fragen, und derzeit noch keine Lösung in Sicht.

Sollte man die Freiheit der Wissenschaft beschränken, wenn sie diese missbraucht? Wer entscheidet das? Was ist Missbrauch, was ist Fortschritt? Ist es überhaupt möglich, alle Wisserschaftler zu einer verbindlichen Ethik zu einen?

Beispiel: In Grossbritannien ist es möglich, an Mensch-Tier-Hybriden zu forschen, und es wird auch gemacht, wobei die Lebenszeit dieser Geschöpfe immer weiter verlängert wird. In Deutschland ist es verboten. Die einen Wissenschaftler fühlen sich dadurch in ihrer Freiheit eingeschränkt, die anderen verdammen GB als "wissenschaftlichen Schurkenstaat" - wo soll da die Konsenslinie verlaufen?

Ich bin mir sicher, dass durch diese Technologien durchaus etwas Nützliches und Sinnvolles geschaffen werden kann. Das ist aber nicht möglich, so lange Technologien und deren Ergebnisse in den Händen weniger Konzerne liegen, die ihre Macht rigoros für ihre Interessen ausnutzen. Kritischen Wissenschaftlern, die eine Nutzen-Risiko-abwägung vornehmen, wird oft gar nicht erst zugehört. Da wird mit dem Gaul durch die Wüste gejagt ohne zu überlegen, ob man auch genug Wasser dabei hat.....

Da wird offen zugegeben, dass bestimmt auch Fehler gemacht werden. Da muss "die menschliche Software upgedatet werden". Allerdings bauen wir gerade kein Automobil oder ein Flugzeug. Wir bewegen uns in einem Bereich, in dem man sich nicht allzu viele Fehler erlauben darf, in dem man lieber vorher gründlich sein Tun bedenken sollte. Wir sollten damit anfangen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki