FANDOM


Dieses Wiki entstand zunächst auf GuttenPlag. Bei der Auseinandersetzung mit wissenschaftlichem Fehlverhalten stiess ich auf den Promotionsskandal 2009, der mein Interesse erregte. Die Sammlung wuchs und wuchs, während sich das Projekt GuttenPlag dem Ende neigte. Nach längerem Überlegen wurde dann dieses Wiki eröffnet. Ziel des Wikis war eine Dokumentation aller Arten wissenschaftlichen Fehlverhaltens, eine Untersuchung seiner bedingenden Faktoren sowie das Erarbeiten von Möglichkeiten zur Eindämmung.

Ab einem bestimmten Punkt war offensichtlich, dass es in bestimmten Bereichen wie der Pharmaindustrie systematisches und organisiertes wissenschaftliches Fehlverhalten gibt, gegen das Niemand wirklich einzuschreiten vermag. Der letzte Punkt war am 18.1.2012 mit der Veröffentlichung einer Studie erreicht, nach der das Grippemittel "Tamiflu" unter haarsträubenden Bedingungen seinen Wirksamkeits- und Unbedenklichkeitsnachweis erhielt, zur Behandlung von Grippe zugelassen und danach im grossen Stil auf die Märkte gepuscht wurde.

Die Beschäftigung mit dem Thema brachte nicht nur einen handfesten Skandal zutage. Inzwischen werden auf diesem Gebiet derart brisante Forschungen durchgeführt, dass erstmalig eine Veröffentlichung vorläufig untersagt wurde, bis entsprechende ethische Richtlinien formuliert sind.

Deshalb werden aktuelle ethische Probleme der Wissenschaft hier einen zweiten Schwerpunkt bilden. Gerade am Beispiel "Tamiflu" und Grippeforschung wird deutlich, dass individuelles Forschungsverhalten und ethische Grundfragen nicht voneinander zu trennen sind. Beide sind Bestandteil einer umfassenderen Wissenschaftsethik, und beide betreffen die wissenschaftliche und hoffentlich auch gute Praxis.

Den Anfang machen Beispiele aus der Genforschung, die ein Tabu nach dem anderen bricht. Was nach Frankensteins Gruselkabinett aussieht, soll durchaus provozieren und zur Diskussion anregen. Nach transgenen Schweinen und leuchtenden Fischen waren es Affen mit sechs genetischen Elternteilen, die mir zum Schluss aufstiessen.

Welchen Zweck hat diese Forschung? Wo liegt der konkrete Nutzen für die Menschheit? Welche Risiken sind womöglich damit verbunden? Gibt es eine sinnvolle Verwendung für diese Forschung oder dient sie nur der Eitelkeit der Wissenschaftler? Ist es statthaft, nach 80 Jahren Leichen aus Massengräbern auszugraben, um danach aus deren Überresten das Genom des ausgestorbenen Virus zu rekonstruieren, an dem sie verstorben sind?

Diese Fragen sollen hier diskutiert werden, selbst wenn die eigentliche Forschung lege artis abläuft. Wo allerdings fragwürdige Forschung mit wissenschaftlichem Fehlverhalten zusammentrifft, da wird engültig die Grenze der Toleranz erreicht sein. Googlefix 20:55, 21. Jan. 2012 (UTC)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki